Relaunch – alles so schön neu hier!

Liebe Freunde und Freundinnen des Zeltlagers!

Nachdem wir in der letzten Zeit immer weniger Besucher auf unserer alten, ehrwürdigen Webseite hatten, haben wir uns dazu entschlossen, ein zeitgemäßes Update zu liefern. Wir haben nun also die Webseite komplett neu gestaltet. Was ist neu?

  • Wir haben den Inhalt komplett überarbeitet und neu strukturiert
  • Viele Eltern haben Fragen direkt zur Anmeldung, aus diesem Grund haben wir diesem Thema einen eigenen Menüpunkt spendiert
  • Wir haben ein komplett neues Design mit freundlichen Grüntönen, vielen großen Bildern und optimaler Ausnutzung der vollen Breite des Bildschirms! 🙂
  • Ihr findet in Zukunft noch viel mehr Informationen zum Zeltlager auf dieser Seite, inklusive Lagerzeitungs-Archiv und Merkzetteln für Eltern
  • Die Webseite ist ab sofort auch auf Smartphones und Tablets optimiert und somit auf allen Geräten verfügbar
  • Im Maschinenraum werkelt nun brandneue Technik und sorgt dafür, dass die Seite stets verlässlich online und bedienbar bleibt

Wir hoffen, damit einen Schritt in die Zukunft gemacht zu haben. Zwar ist noch an 1-2 Stellen etwas zu tun, aber wir starten jetzt trotzdem schon mal! 🙂

Unsere Frage an Euch: Wie gefällt es Euch? Hinterlasst uns einen Kommentar!

 

 

Liebes Zeltlager Landenhausen….

Über unsere Facebook-Seite erreichte uns folgende Mail eines ehemaligen Zeltlagerkindes. Wir fanden diese Nachricht so toll, dass wir das auch auf dieser Seite mal teilen wollten:

Liebes Zeltlager!

Erinnerst du dich noch, wie viel Spaß, wir hatten? Ich kann mich noch an alles erinnern. Den morgendlichen Weckdienst mit den tollen Weckern, die Schlacht ums Nutellaglas am Frühstückstisch, die vielen Freizeitaktivitäten bis zum Mittagessen, der Eisautomat, der ständig defekt oder leer war (oder beides), die fast tägliche Kartoffelschälarie der Küchencrew, die Klofee, die immer alles sauber gehalten hat, das liebevoll gekochte Mittagessen von den Zauberinnen aus der Küche, die Mittagsruhe…an die sich nicht immer alle halten konnten oder wollten. Das alljährliche Fußballturnier, die Nachtwanderungen durch deinen Wald, die AGs, die Discos vom Super DJ Steve und auf keinen Fall zu vergessen: die abendlichen Lagerfeuer. Das Wichtigste von allem.

(…)

Ich hoffe, ihr hattet ein bisschen was zum schmunzeln! Liebe Grüße aus dem schönen Rheinland

Jens-Uwe Musterkind (Name geändert)

…ist das nicht schön?!

Wir freuen uns immer über Post! Schreibt uns doch auch mal auf unserer Facebook-Seite!!

Beste Grüße,

Otti

Ich packe meinen Koffer….

Das Zeltlager Landenhausen nähert sich mit großen Schritten. Für Eltern ist daher wichtig: Was braucht mein Kind für 14 Tage? Wir haben mal eine kleine Packliste zusammengestellt.

WICHTIGE UND NÜTZLICHE HINWEISE:
Bitte markiert (wenn möglich) Bekleidungsgegenstände mit dem Namen des Kindes. Bitte packt keine neuen Kleidungsstücke ein, da (gerade kleine) Kinder diese oft nicht wieder erkennen. Bitte packt den Koffer gemeinsam mit dem Kind, damit das Kind weiß, was drin ist.

Gepäck

Ein Koffer oder eine große Reisetasche
Ein Rucksack/Umhängetasche für Ausflüge und die Hin-/Rückfahrt
Ggf. ein Kuschelkissen
Ein Schlafsack (bitte NICHT an den Koffer binden!)

Kulturtasche

Zahnbürste und Zahnpasta
Seife/Shampoo
Kamm oder Bürste
Sonnencreme
Mückenstopp/Zeckenschutz
Mindestens 1 großes und 2 kleine Handtücher
Ggf. Medikamente -> Diese bei Abfahrt an den Betreuer geben!

Schuhe

Festes Schuhwerk (Turn- oder Halbschuhe)
Turnschuhe für sportliche Aktivitäten im Freien
Ggf. Badelatschen oder Gummistiefel
Ggf. Sandalen
Ggf. Fussballschuhe

Reisepapiere

Gesundheitskarte
Impfpass

Kleidung für 14 Tage

Unterwäsche
Socken
T-Shirts / Hemden / Oberteile / Pullover
Mindestens einen warmen Pullover
Lange und kurze Hosen
Badehose / Badeanzug
Mütze zum Schutz gegen Sonne (oder Kälte)
Jacken, davon mindestens eine Regenjacke
Schlafanzug / Nachthemd
Sportbekleidung

Sonstiges

Mindestens zwei Tüten oder Beutel für Schmutzwäsche
Schreibutensilien, Adressliste, Briefumschläge (Papier, Postkarten und Briefmarken gibt es vor Ort)
Taschentücher
Taschenlampe mit Batterien
Bücher
Spielkarten

Bitte NICHT einpacken, da im Zeltlager verboten: 

Taschenmesser, Spielkonsolen, Handys, jegliche Waffen. 

Zugelassen sind nicht-Internet-fähige Musikabspielgeräte. Nicht zugelassen sind Videoplayer (iPod Touch o.ä.) oder alle Geräte mit SIM-Karte.

VIEL SPASS BEIM PACKEN!

Foto: „Don’t forget your socks !“ by Craig Sunter.
Source: https://flic.kr/p/resjxk
License: Creative Commons https://creativecommons.org/licenses/by-nd//2.0/

Ein Bericht: Landenhausen 1962

Ein spannendes Dokument hat uns erreicht: Ein Bericht von einer der ersten Fahrten überhaupt nach Landenhausen – inklusive Bildern!

Die vierte Fahrt, die Kreisjugendpfleger Herbert Kreher nach Hessen organisierte, war geprägt von Sonne satt, Ausflügen zur Wasserkuppe, zum Rhein und – absolut faszinierend zu lesen – zur damaligen Grenze zur DDR:

„Wir sahen Stacheldraht, umgepflügten Grenzstreifen und Grenzsoldaten. Begleitet wurden unsere zwei Busse zur Sicherheit vom Bundesgrenzschutz. Am Ende unserer Fahrt hielten wir in einem Ort, wo eine Brücke über einen Fluß führte, auf der ein Wachtturm mit Lautsprecher stand. Der Bundesgrenzschutz hatte uns gesagt, daß wir hier vielleicht von drüben begrüßt werden würden. Und wirklich ertönte es plötzlich aus dem Lautsprecher: „Hier spricht die Deutsche Demokratische Republik!“ Als wir da mit lautem Gelächter antworteten, schwieg die Stimme.“

Wer den gesamten Bericht samt Bildern lesen möchte, kann diesen als .PDF-Dokument hier abrufen:

Landenhausen 1962 – Ein Bericht

Lagermotto 2012: „Entenhausen“

Am letzten Wochenende fand die offizielle Nachbereitung des Zeltlager Landenhausen statt: Alle BetreuerInnen trafen sich zur Auswertung und Besprechung des Zeltlagers. Denn was für die Kinder oft einfach aussieht, bedarf in Wirklichkeit monatelanger Vor- und Nachbereitung.

Ob nun die Aufgaben der Betreuerschaft, die Organisation der Hin- und Rückfahrt oder die Gestaltung der Programmpunkte – all dies muss sorgfältig besprochen werden, um einen gleichbleibend hohen Standard zu gewährleisten. Denn die Freizeitleitung legt Wert darauf, dass die Kinder jedes Jahr auf‘s Neue ein einmaliges Erlebnis gewinnen.

Auch dieses Mal wurde im Zuge der Nachbereitung über das Motto des nächsten Zeltlagers abgestimmt. Die Vorschläge der Kinder wurden ebenso genau besprochen, wie neue Vorschläge der Betreuer. Der Gewinner der diesjährigen Mottowahl ist das Motto „Entenhausen“. Fans der beliebten und berühmten Disney-Charaktere dürfen sich also schon jetzt freuen auf Donald, Mickey, Goofy und viele Weitere.

Wir freuen uns über das tolle Motto und hoffen, Euch gefällt es auch! Falls Ihr uns Eure Freude oder auch gerne Eure Kritik mitteilen wollt – dies könnt Ihr sehr gerne und jederzeit auf unserer Facebook-Seite unter www.facebook.com/landenhausen

Auf ein Wiedersehen auf dem Parkplatz

Ein letztes Hallo aus dem Zeltlager – während ich diese Zeilen schreibe, wummern die Bässe der Abschlussdisco durch das Zeltlager. Die Fackeln und das Lagerfeuer warten darauf entzündet zu werden, und jeder steckt sich bereits eine Packung Taschentücher ein.

In wenigen Minuten werden wir die Musik ausschalten, das Feuer entzünden und gemeinsam dieses Lager 2011 beenden. Wir hatten eine wahnsinnig tolle Zeit mit tollen Kindern und einem tollen Programm.

Wir sagen allen Eltern ein Danke für das Mitlesen und hoffen, wir sehen uns morgen, Samstag, den 16. Juli 2011 ab 16:30 auf dem Ölmühlenparkplatz in Plön!

Otti

Gruppenbetreuer Zelt 22

Die letzten Tage des Lagers

Die Highlights des Lagers sind ein voller Erfolg: „Wetten Dass“ live aus dem Zeltlager wurde mit sensationellen „Einschaltquoten“ bedacht: Alle 180 Kinder drückten gespannt die Daumen, während VW-Busse an dicken Seilen gezogen, mit verbundenen Augen Tore geschossen und um die Wette Wasser transportiert wurde.

Bei der Nachtwanderung ließen sich Klein und Groß von verkleideten Betreuern erschrecken, die sich im „Geisterpfad“ versteckt hielten – ein echtes Erlebnis, dass so manche Gänsehaut erzeugte.

In einer weiteren Liveshow wurden die Talente der Kinder präsentiert: Beatboxer, SängerInnen und sogar TurnerInnen konnten ihre Künste vor Publikum präsentieren und ließen sich zu Recht feiern.

Im Programm der restlichen Tage steht nun noch die Abschlussdisco, für die sich die Kinder mit viel Hingabe auftakeln. Egal ob Alt oder Jung, auf den Dancefloor kommt nur, wer schnieke Klamotte trägt. Dafür sorgen unter anderem die Zeltlager-eigenen „Türsteher“, die sich einen Spass mit den Kindern machen und viel Lachen in die Gesichter zaubern.

Mit einem großen Lagerfeuer wird dann am Freitag Abend das Lager 2011 bei traditionellem Gesang von „Hohe Tannen“ durch die Freizeitleitung beendet werden. Wir freuen uns auf diese spannenden Tage – und hoffen, Sie haben unsere Postkarten erhalten!

Beste Grüße aus dem Zeltlager,

Otti

Kreatives Miteinander im Namen der Safari

Ein weiterer Gruß aus dem Zeltlager Landenhausen, wo wir schon mitten in der zweiten Woche Ferienlager stecken. Das Freibad wurde inzwischen mehrfach besucht, das Freizeitland Geiselwind ebenfalls – und das bei bestem Sonnenschein.
Die Kinderschaft erfreut sich weiterhin bester Gesundheit und lässt sich auch von dem jetzt frisch eingetroffenen typischem Erkältungswetter nicht beeindrucken. Dazu bleibt auch keine Zeit, wollten doch die regenfreien Stunden eher z.B. mit den Arbeitsgemeinschaften verbracht werden.
Die Kinder wählten zu Beginn des Lagers die Teilnahme an einer von insgesamt über 10 verschiedenen Arbeitsgemeinschaften. So wird zum Beispiel in der Affenarena-AG der Basiswortschatz „Schimpansisch“ vermittelt, in der Musik-AG Instrumente selber gebaut und darauf kräftig musiziert und in der Theater-AG geschauspielert. Weitere Angebote waren dieses Jahr die Sport-AG, die „Mission Impossible AG“, die Tanz-AG und viele spannende Andere.
Das durchmischte Wetter stellt zwar in den AGs so manche Herausforderung an die Betreuer, die auch Regenersatzprogramm parat haben müssen, jedoch scheint dies bei den Kindern bisher nur Begeisterung ausgelöst zu haben.
Im verbleibenden Rest der Woche wird es noch mehrere Highlights der Freizeit geben: So ist unter anderem eine Nachtwanderung mit Geisterpfad geplant, eine Talentshow für Kinder sowie die Live-Sommerausgabe von „Wetten Dass“, live aus dem Zeltlager Landenhausen.

Otti